Pfarreiengemeinschaft
Bad Sobernheim
Home & Aktuell.
Über uns.
Unsere Kirche .
Pinnwand.
Messdienerraum.
Messdienerplan.
Pfarreiengemeinschaft.
Kontakt.
Impressum.

 

 

 

 

© Copyright 2011-2018 / Messdiener St. Matthäus Bad Sobernheim

Messdiener
St. Matthäus
Bad Sobernheim
folge mir nach.
(Johannes 12,26)

Unser Arbeitsplatz

 

Katholische Pfarrkirche „St. Matthäus“ Bad Sobernheim

Lange Zeit nutzten die Katholiken von Bad

Sobernheim, die evangelische Matthiaskirche als

gemeinsames Gotteshaus. Im Laufe der Jahre

beschloss man eine eigene Pfarrkirche zu bauen.

Der Grundstein wurde schließlich im März 1898

gelegt.

 

Unter der Leitung des Mainzer Dombaumeisters

Ludwig Becker entstand in nur einem Jahr St.

Matthäus. Das Gotteshaus ist im neugotischen

Stil gebaut. Es handelt sich um eine große

dreischiffige Hallenkirche aus Gelbsandstein, die

den Eindruck eines einheitlichen Ganzen erweckt.

Dies erreichte Becker, in dem er die

Höhendifferenz der Schiffe abmilderte und auf die

sonst üblichen Scheidbögen verzichtete.

 

Durch die Wahl eines Netzgewölbes anstelle der

gewöhnlich bevorzugten Rippenbogendecke

verstärkte er die zusammenhängende

Raumwirkung. Die Schiffe sind lediglich durch

schlanke Rundpfeiler in großen Abständen

getrennt, welche die Sichtbehinderung auf den

Chorraum auf ein möglichst geringes Maß

reduzieren.

 

Im Inneren befindet sich ein Sakramentenschrein aus dem 15. Jahrhundert sowie imposante Glasmalerei im Chorraum. Dort steht auch das um 1625 entstandene Taufbecken. Auf der Empore befindet sich die historische Orgel von Michael Körfer (erbaut 1901/1902). Sie ist eines der wenigen noch erhaltenen Werke Körfers. Mehr Infos gibt es auf der offiziellen > Website unserer Orgel.

 

Der Flügelaltar stammt aus dem Jahr 1905. Unsere Pfarrkirche besitzt einen 59 m hohen Kirchturm und ist damit das höchste Gebäude unserer Stadt.

 

Von Ende Juli 2014 bis Mitte September 2015 wurde sie im Innenraum aufwendig renoviert.

 

> Mehr zu unserer Pfarrkirche

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sie ist tagsüber zum Gebet und zur Besichtigung geöffnet.

 

 

Regelmäßiger Gottesdienst:

 

sonntags, 10:30 Uhr

 

 

> weitere Gottesdienste